1973: Wasserknappheit am Hohnhorstsee

Am Lehrter Hohnhorstsee ist der Wasserpegel auf 80 cm gefallen. Der Bootsvermieter Maaß musste seinen Steg bis in den See verlängern, um einen Bootsverleih überhaupt möglich zu machen. Durch den niedrigen Wasserstand hat die Verkrautung stark zugenommen, zur Bekämpfung wurden 100 Graskarpfen eingesetzt. Durch Sauerstoffmangel sind zahlreiche Karpfen verendet.
Die Modellschifffahrt war nur sehr eingeschränkt möglich.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen